Who we are

About

From Sky - To Earth - To Wear

Wir von STAY-IN-A-KITE sammeln ausrangierte Kites und Surfsegel , weil wir überzeugt davon sind, dass dieses lebendige, mit Adrenalin getränkte Material im Kreislauf bleiben muss. Das ist unser Rohstoff, aus dem wir hochwertig verarbeitete Taschen und Bekleidung herstellen. Jedes unserer PIECES so einmalig wie Du!

Unser Ziel ist es, alle defekten und ungenutzten oder einfach nur veralteten Kites und Surf-Segel zu bewahren, damit Neues daraus entstehen kann. Das ist unsere Vision und unser Ansporn. Dieses Upcycling verbinden wir mit ökologisch hergestellten Futterstoffen und Garnen in fairer Produktion. 
So entstehen unsere PIECES!

WHO WE ARE

About Me

Ich habe einfach angefangen …
… mit der Vision im Kopf, wirklich nachhaltige Mode zu schaffen.
Aus tiefster Überzeugung verarbeite ich gebrauchte Materialien und gestalte daraus Neues. Ansonsten nutze ich nur ökologische oder recycelte Materialien und verarbeite ALLES bis zum kleinsten Rest.

Natürlich fair! Natürlich in Europa! 

Mein Ziel für meine Produkte ist Zero-Waste in einem Circular System.

Weil ich will, dass Zukunft besser geht!

So lange ich denken kann, fasziniert mich Mode. Sie gibt die Möglichkeit zu kommunizieren, sich verbunden zu fühlen und Statements zu setzten. Sie bringt Farbe ins Leben, sorgt für Abwechslung und zeigt Deine Persönlichkeit. 

Mit STAY-IN-A-KITE habe ich diese kraftvolle und individuelle Seite der Mode mit meiner Leidenschaft - nämlich der des ökologischen Handelns - in Einklang gebracht. Und ich sage Euch, ich werde den “fetten smile” bis heute nicht mehr los, wenn ich an mein allererstes Teil denke.

Und garantiert werdet Ihr dasselbe erleben wie ich: Ihr werdet mit unseren PIECES ins Erzählen kommen, über das, was sie einmal waren. Über Freude und Sport. Über Urlaub und Abenteuer … und über Umweltschutz und Fairness. Das ist STAY-IN-A-KITE.

Das ist genau das ist, was ich machen will. Womit ich all das umsetze, was mir wichtig ist. Was all das vereint, was mir vorschwebt. Das ist, was mich antreibt, was mich zufrieden macht!

Just Do It Better

Ich glaube fest daran, dass die Entscheidungen, die FÜR Mensch und FÜR Natur getroffen werden, immer die richtigen sind. In meiner alltäglichen Arbeit bedeutet das, Verantwortung zu übernehmen und Integrität zu bewahren. Mit Bedacht zu Handeln und in Allem authentisch zu sein. 

Das alles lebe ich, mit allem was ich habe!

Deshalb spreche ich ganz offen über alles, was ich tue und wie ich es tue. Dieser freedom in mind bedeutet für mich Transparenz, dessen Fundament Aufrichtigkeit und Kohärenz sind. Dazu gehört es auch, die Dinge zu beleuchten, die ich gern besser machen möchte. Denn das Ziel meines Engagements ist es, stets die besten Lösungen für meine Produkte und mich persönlich, im Sinne von nachhaltigem Handeln und sozialer Verantwortung zu finden! 

Es geht mir darum, ausgesprochene Werte mit Leben und Taten zu füllen, um Verlässlichkeit und Vertrauen verbindlich zu vermitteln. Und es geht mir darum, den Menschen, mit denen ich arbeite fair und auf Augenhöhe zu begegnen.
Warum? Weil wir und unsere Welt es in meinen Augen kompromisslos Wert sind!

PURPOSE & POWER

Up-Cycling Extreme

Ich wäre nicht ich, wenn ich nicht ALLES gleichzeitig für meine Produkte beanspruchen würde:

Recycling ist ein gute Sache! Die Verwendung von Bio-Materialien gehört mittlerweile zum Alltag. Faire und transparente Produktionsbedingungen werden immer wichtiger!

In Kreisläufen zu denken heißt Zukunft denken!

Ich denke und handle in Kreisläufen, weil ich von der weiteren Verwendungsmöglichkeit von Dingen überzeugt bin. So habe ich mir angewöhnt zuerst auf das Ende zu schauen, damit ich genau weiß, welche Lösungen ich am Anfang brauche.

Du hältst Dein PIECE in den Händen => Es wird klimaneutral zu Dir geliefert => Verpackt in Graspapier => Mit kurzen Transportwegen aus europäischer Produktion => Hergestellt in einem sozial verantwortungsvoll arbeitendem Betrieb => Unsere Kissen werden mit Kite-Verschnitt gefüllt => Unser Bio-Baumwoll-Verschnitt wird zu neuen Fasern aufbereitet werden => Im Zuschnitt werden alle Schnitt-Reste sortenrein gesammelt => Unsere Futterstoffe, Garne, Bänder, Etiketten kommen aus EU und sind aus Bio-Baumwolle hergestellt => Wir verwenden Rohstoffe wieder: Wir machen upcycling von Kites und Surfsegeln.

Am Ende will ich bewahren, wovon wir und unsere kommenden Generationen leben  - Ressourcen, Rohstoffe und unsere phantastische Umwelt.

Think Green Community

Wir brauchen Euch!
Gemeinsam – Mit Eurer Hilfe lässt sich eine wirklich positive Wirkung durch verantwortungsbewussten Konsum erreichen. Und wir freuen uns über jeden, der mitmacht und vormacht und Teil unserer Circular-Community wird! Gemeinsam werden wir es schaffen!

„Buy less, choose well, make it last“
(Vivienne Westwood) 

Seit Beginn der Massenproduktion synthetischer Materialien Anfang der 1950´er Jahre wurden weltweit 8,3 Milliarden Tonnen Kunststoff hergestellt. Über 75% davon sind heute Müll. Nur 9% davon wurden bisher recycelt. (Quelle: Heinrich-Böll-Stiftung - Plastikatlas)

Mehr als 10 Mio. Tonnen dieser Abfälle gelangen jährlich in die Ozeane. Wurden 1950 noch weltweit 2 Mio. Tonnen Plastik hergestellt, hat sich diese Zahl bis heute v e r z w e i h u n d e r t f a c h t  auf weltweit 400 Mio (Quelle: Nabu.de) Tonnen Plastik im Jahr. 

Wir müssen weniger Abfall erzeugen! Zusammen werden wir es schaffen! Solidarisch und gemeinsam!

Do Different!

Bewußtsein schaffen! 
Fragt Euch, was Ihr wirklich braucht.

Neugierde!
Schaut, woher die Dinge kommen und entscheidet dann.

Qualität wählen!
Entscheidet Euch für hochwertige Produkte die nachhaltig und transparent produziert sind. 

Im Kreislauf halten!
Tauscht Dinge mit Freunden, der Familie oder über
NRNY Wandrobe.

Reparieren! 
Habt Mut und probiert Euch aus. Es kann ja nichts mehr kaputt gehen. ;o)

SUSTAINABLE STUFF ONLY

Sustainable Stuff Only

Ich bin stolz darauf, so wenig natürliche Ressourcen wie möglich zu verbrauchen.

All Organic Cotton

Stoffe - Garne - Bänder - Etiketten

Rund 43% aller in der EU verbrauchten Naturfasern bestehen aus Baumwolle. Bisher werden aber nur 1% der gesamten Baumwollproduktion (in 2019 rund 2,3 Mio t) nach überprüfbaren Richtlinien des ökologischen Landbaus angebaut. Eine Umstellung auf kontrolliert biologischen Anbau (kbA) hätte also enorme Auswirkungen ... 

Für den Anbau konventioneller Baumwolle werden auf nur 2,5% der weltweit genutzten Ackerfläche rund 16-25% der weltweit eingesetzten Insektizide und 10% der weltweit eingesetzten Pestizide ausgebracht (lt.Umweltbundesamt). 
Beim Anbau von Bio-Baumwolle wird auf Kunstdünger, Pestizide und Entlaubungsmittel verzichtet.

Die weltweit größten Baumwoll-Produzenten - Indien, Asien und USA - verwenden für den Anbau konventioneller Baumwolle bereits 90-93% genetisch verändertes Saatgut.
Im Bio-Anbau ist der Einsatz genetisch veränderten Saatguts verboten. 

Bei der Textilveredlung konventioneller Baumwolle kommen 6.500 - 7.500 verschiedene Chemikalien zum Einsatz. Darunter Schwermetalle wie Kupfer, Arsen, Cadmium oder Tributylzinn, Halogene, Formaldehyde und Azofarbstoffe. Die Textilchemikalien machen rund 25% des Eigengewichts eines Bekleidungsteils aus (lt. Umweltinstitut.org).
Bei der Weiterverarbeitung von Bio-Baumwolle kommen keine ökologisch bedenklichen Substanzen zum Einsatz. 

Für den Anbau von 1t konventioneller Baumwolle werden zwischen 3.6000 bis 26.900 m3 Wasser verbraucht, je nach Anbauregion und Bewässerungssystem. Für ein T-Shirt bedeutet das zwischen 2.000 Litern bei Tröpfchenbewässerung und 20.000 Litern bei Flutungsbewässerung.
Der Wasserverbrauch im Anbau von Bio-Baumwolle liegt rund 40% geringer aufgrund von Mischkulturen, Fruchtfolgen und zumeist Verwendung moderner Tröpfchenbewässerung.

Upcycled Materials

Kites & Surf-Sails

Durch die Verwendung bereits bestehender Rohstoffe, reduzieren wir unseren Wasser- und Energieverbrauch um geschätzte 60%. Denn mehr als die Hälfte der von uns verarbeiteten textilen Flächen existieren bereits und werden wiederverwendet. 

Durch Up-Cycling erreichen wir extrem hohe Einsparung von Ressourcen, da die Wertstoffe vor ihrem neuen Einsatzzweck nur noch gereinigt werden!

Made In Europe

CO2 neutraler Transport

Am besten ist der Versandweg, der gar nicht erst entsteht. Wir achteten daher bei der Materialbeschaffung und bei der Standort-Auswahl unserer Produktionsbetriebe auf kurze Transportwege. Konkret bedeutet das, dass wir einfach alles in Europa herstellen lassen. Ganz einfach, oder?

Wir arbeiten mit DHL-Go-Green und in Zukunft wollen wir Deine Pakete mit RePack versenden.

Green Packaging

Graspapier

Wir verpacken mit Graspapier. Es besteht zu einem Anteil von ca. 30% aus Gras und zu ca. 70% aus Altpapier. Gras enthält sehr wenig Lignin. Chemische Stoffe sind für die Aufbereitung des Grases darum nicht notwendig.
Durch ausschließliche Verwendung von Graspapier könnten nur für Deutschland rund 1 Mio. Bäume erhalten bleiben.

1 Tonne Faserstoff aus Holz verbraucht 6.000 Liter Wasser 2.300 KWh Energie
1 Tonne Faserstoff aus Gras verbraucht 2 Liter Wasser > 150 KWh Energie

In der Papierherstellung ist das im Holz enthaltene Lignin unerwünscht und wird mit hohem Energie- und Wassereinsatz mittels Chemikalien entfernt. Deutschland verarbeitet jährlich 4 Mio. Bäume. Rund 80% des für die Papierherstellung benötigten Holzes wird importiert und reist ca. 9.000 km weit. Zumeist handelt es sich um Eukalyptusholz aus äquatornahen Regionen.

Eco-Inox Steel

Reissverschlüsse

Bei konventioneller Stahlproduktion dient Koks dazu, den im Eisenerz gebundenen Sauerstoff zu entfernen. Wird Koks im Hochofenprozess durch Wasserstoff ersetzt, reagiert dieser mit dem Sauerstoff zu Wasser. Optimalerweise wird der Wasserstoff mittels Elektrolyse aus Windenergie erzeugt. So kann der CO2 Ausstoß in der Stahlindustrie um 95% reduziert werden. Das würde für die deutsche Stahlindustrie eine Einsparung von 38,4 Mio Tonne des Treibhausgases CO2 bedeuten!

Deutschlandfunk Kultur - Grüner Stahl dank Wasserstoff

OUR ECO STATEMENT

#WhoMadeMyClothes

Ja, ich übernehme Verantwortung! Weil ich mich verantwortlich fühle für das, was ich tue. Eigentlich doch ganz normal! Deshalb produzieren wir in Europa! Deshalb unterstützen wir die Fashion-Revolution

Wir sind vollkommen transparent! Weil wir stolz darauf sind, Euch zu zeigen wer Eure PIECES macht!

Unsere Produktion in Rumänien konnten wir auf Grund der aktuellen Corona-Situation noch nicht persönlich besuchen. 

Mehr Informationen und Bilder kommen noch ... 

#CircularEconomy

Unsere Vision ist das Erreichen von ÖkoeffektivitätUnsere Produkte sollen einerseits als biologische Nährstoffe in biologische Kreisläufe zurückgeführt werden können oder als „technische Nährstoffe“ im technischen Kreisläufen gehalten werden.

In jedem Fall bieten wir Euch unseren Reparaturdienst an, sofern mal was kaputt gehen sollte. 

#ZeroWaste

Jeder kennt das: Du schneidest etwas aus und hast immer einen Rest übrig …

Der “textile Verschnitt” ist und bleibt bei uns wertvoller Rohstoff, den wir weiterverarbeiten. Und ich bin sehr stolz darauf, dass wir es geschafft haben einen großen Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft zu meistern und diesen Bereich des linearen Wirtschaftens neu zu denken.

Wir sammeln in der Produktion alle Schnittreste getrennt und sortenrein. Das ist notwendig für das Gelingen der weiteren Verwertung. Momentan verfolge ich drei Strategien für unseren textilen Verschnitt:

  1. Die Schnittreste der Kites und Surfsegel lassen wir vor Ort zu Füllmaterial zerfasern. 
  2. Die Schnittreste der Bio-Baumwolle planen wir aufbereiten und verspinnen zu lassen. Da es sich um ein neues Verfahren handelt, stehen wir mit unserem Partner noch in der Testphase und validieren den Prozess.
  3. Um langfristig eine Alternative für die Schnittreste unserer Segel zu haben, sind wir im Kontakt zu mehreren Forschungsprojekten, mit dem langfristigen Ziel aus den Resten ein Kunststoffgranulat zur Weiterverarbeitung zu gewinnen.